Platzregel

"Play the Ball as it lies - Play the course as you find it. And if you can't do either,
do what is fair. But to do what is fair, you need to know the Rules of Golf" 

Spirit of the Game
Im Gegensatz zu anderen Sportarten wird Golf überwiegend ohne die Anwesenheit eines Schiedsrichters oder Unparteiischen gespielt. Das Spiel beruht auf dem ehrlichen Bemühen eines jeden einzelnen Spielers, Rücksicht zu nehmen und nach den Regeln zu spielen. Alle Spieler sollten sich diszipliniert verhalten und jederzeit Höflichkeit und Sportsgeist erkennen lassen, gleichgültig wie ehrgeizig sie sein mögen. Dies ist der "wahre Geist des Golfspiels" (Spirit of the Game).
 
Markierungen
Rote Pfosten: Laterale Wasserhindernisse
Gelbe Pfosten: Frontale Wasserhindernisse
Blaue Pfosten: Boden in Ausbesserung (GUR)
Weiße Pfosten: Aus (out of bounds)

Entfernungen
Gelbe Fairway-Markierung = 150m
Rote Fairway-Markierung = 100m
Diese Angaben beziehen sich auf Anfang Grün und den Verlauf der Spielbahnen.

Pfosten mit einem roten Streifen = 100m
Pfosten mit zwei gelben Streifen = 150m
Pfosten mit drei wiessen Streifen = 200m
Diese Angaben beziehen sich auf Mitte Grün und sind Luftlinie gemessen.

Platzregeln
 
Bunker
Erosionsspuren im Bunker, Gräben und Rinnen durch abgelaufenes Wasser, gelten in allen Bunkern als ungewöhnlich beschaffener Boden: Erleichterung nach 25-1.b (II). 

Hemmnisse

a) Steine in Bunkern sind bewegliche Hemmnisse.
b) Traktor-, Pferde- und Golfcartspuren, alle künstlichen Wege, Dränagen und junge Bäume (gekennzeichnet durch angebundene Pfähle) sind unbewegliche Hemmnisse.

Out of bounds
a) Hinter jeglichen Zäunen, Toren oder ähnlichem und auf bzw. hinter allen durch weiße Pfähle gekennzeichneten Linien, die den Platz begrenzen.
b) Hinter und auf allen durch weiße Pfähle gekennzeichneten Linien innerhalb des Platzes.
c) Bälle, die hinter dem Grün der 16 auf dem Platz liegen, nachdem sie die Aus-Linie der Spielbahn 16 überquert haben, sind im "Aus".
d) Vivier: Beim Spielen von Loch 16 ist das Fairway von Loch 15 "Aus".
e) Charlemagne: Beim Spielen von Loch 14 ist das Fairway von Loch 13 "Aus".
 

Eingebetteter Ball
Ein im Gelände (nicht in Hindernissen) in sein eigenes Einschlagloch im Boden eingebetteter Ball darf straflos nach Regel 25-2 aufgenommen, gereinigt und so nahe wie möglich der Stelle, an der er lag, jedoch nicht näher zum Loch, fallen gelassen werden. Der Ball muss beim Fallenlassen zuerst auf einem Teil des Platzes im Gelände auftreffen.

Ball auf dem Grün unabsichtlich bewegt
Die Regeln 18-2, 18-3 und 20-1 werden wie folgt abgeändert:
Liegt der Ball eines Spielers auf dem Grün, ist es straflos, wenn der Ball oder der Ballmarker unbeabsichtigt durch den Spieler, seinen Partner, seinen Gegner oder einen ihrer Caddies oder ihre Ausrüstung bewegt wird.
Der bewegte Ball oder Ballmarker muss, wie in den Regeln 18-2, 18-3 und 20-1 vorgeschrieben, zurückgelegt werden.
Diese Platzregel gilt ausschließlich, wenn der Ball des Spielers oder sein Ballmarker auf dem Grün liegt und jede Bewegung unabsichtlich ist.
Anmerkung: Wird festgestellt, dass der Ball des Spielers auf dem Grün durch Wind, Wasser oder irgend eine andere natürlichen Ursache, wie zum Beispiel die Schwerkraft, bewegt wurde, muss der Ball vom neuen Ort gespielt werden. Ein Ballmarker wird zurückgelegt, wenn er unter diesen Umständen bewegt wurde.
STRAFE FÜR VERSTOß GEGEN PLATZREGEL:
Lochspiel - Lochverlust, Zählspiel - 2 Strafschläge

Spielgeschwindigkeit
Die Spielposition eines Flights ist immer hinter dem vor ihm spielenden Flight und nicht vor dem hinter ihm spielenden Flight.

 

Nächstes Ereignis

 

Platzbelegung unter Menu <Golfplatz>
 

 
Machen Sie sich mit unserem Defibrillator vertraut um in Notsituationen schnell Hilfe
zu leisten!